70 ausgewählte Urnengrabsteine

Die Urnenbeisetzung hat sich im Laufe der Jahre zur häufigsten Bestattungsform im deutschsprachigen Raum entwickelt. Dies führte zu immer neuen Ideen der Grabmalgestaltung. Hier finden Sie eine liebevoll kuratierte Auswahl an schönen Urnengrabsteinen von unterschiedlichen Gestaltern.

Grabstein Wegbegleiter | Handwerkliches Urnendenkmal aus Comblanchien Kalkstein

Platzhalter-Profilbild eines Grabsteingestalters
Kleiner Natursteine
Preis auf Anfrage

Grabstein Stratocaster | Eindrucksvolle Bildhauerarbeit mit E-Gitarre aus Sandstein

Profilbild des Grabsteingestalters Peter Kretzschmar von Bildhauerei Kretzschmar
Bildhauerei Kretzschmar
Preis auf Anfrage

Grabstein Orchidee | Modernes Denkmal mit eingelassenem Bildmotiv

Profilbild des Grabsteingestalters Claus Birkle von Steinmetz Claus Birkle
Steinmetz Claus Birkle
Preis auf Anfrage

Grabmal Bienenhotel | Nachhaltiges Denkmal aus recyceltem Altholz und Cortenstahl

Profilbild des Grabsteingestalters Alexander Parlow von BOLLERMANN Grabmale
BOLLERMANN Grabmale
Wie abgebildet, ca. 3.000 €

Grabstein Abendsonne | Schönes Einzelgrabmal mit lichtdurchlässigem Einsatz aus Glas

Profilbild der Grabsteingestalterin Gabriele Metzger von LICHTWERK GLAS
LICHTWERK GLAS
Wie abgebildet, ca. 3.900 €

Grabmal Ewiges Licht | Außergewöhnliches Denkmal mit Spiegel-Illusion

Profilbild des Grabsteingestalters Steffi Schoene von grabmalanders.de
grabmalanders.de
Wie abgebildet, ca. 5.000 €

Grabstein Wildblume | Schlichtes Urnengrabmal aus Kalkstein

Profilbild des Grabstein-Gestalters Tobias Messerschmidt von Messerschmidt Grabsteine
Messerschmidt Grabsteine
Wie abgebildet, ca. 4.500 €

Grabmal Zwei Welten

Platzhalter-Profilbild eines Grabsteingestalters
Schrade Stein Bildhauer
Preis auf Anfrage

Grabstein Donautal | Persönliches Urnendenkmal aus Quarzit mit Landschaftsrelief

Platzhalter-Profilbild eines Grabsteingestalters
Kleiner Natursteine
Preis auf Anfrage

Grabstein Rom | Außergewöhnliches Urnengrabmal aus Kalk- und Sandstein

Profilbild des Grabstein-Gestalters Tobias Messerschmidt von Messerschmidt Grabsteine
Messerschmidt Grabsteine
Wie abgebildet, ca. 3.700 €

Grabstein Gebirgsbach | Verspielter Kindergrabstein mit farbenfrohem Flusslauf

Profilbild des Grabsteingestalters Bertolt J. Schoene von SCHOENE STEINE
SCHÖNE STEINE
Wie abgebildet, ca. 9.500 €

Grabmal Hegau E 01015 | Schönes Urnendenkmal aus Kernholzbalken

Profilbild des Grabsteingestalters Joachim Enderle von Grabholz
Grabholz
Wie abgebildet, ca. 4.100 €

Grabmal Fichtel D 08031 | Schönes Urnendenkmal aus Eichenholz

Profilbild des Grabsteingestalters Joachim Enderle von Grabholz
Grabholz
Wie abgebildet, ca. 4.000 €

Grabstein Mohnblume | Gefühlvolles Urnengrabmal mit Mosaik-Motiv

Profilbild des Grabsteingestalters Bertolt J. Schoene von SCHOENE STEINE
SCHÖNE STEINE
Preis auf Anfrage

Grabmal Leuchtturm | Außergewöhnliches Denkmal mit Spiegel-Illusion

Profilbild des Grabsteingestalters Steffi Schoene von grabmalanders.de
grabmalanders.de
Wie abgebildet, ca. 5.000 €

Grabstein Sperling | Naturbelassene Grabstele mit Vogelfigur aus Bronze

Profilbild des Grabsteingestalters Bertolt J. Schoene von SCHOENE STEINE
SCHÖNE STEINE
Wie abgebildet, ca. 1.200 €

Grabstein Vom Winde verweht

Platzhalter-Profilbild eines Grabsteingestalters
Schrade Stein Bildhauer
Preis auf Anfrage

Grabstein Lebensbaum | Handwerkliche Grabstele mit eingearbeitetem Baumrelief

Profilbild des Grabsteingestalters Claus Birkle von Steinmetz Claus Birkle
Steinmetz Claus Birkle
Preis auf Anfrage

Grabstein Kleiner Engel | Dezenter Kindergrabstein mit Engelsschwingen aus Glas

Profilbild der Grabsteingestalterin Gabriele Metzger von LICHTWERK GLAS
LICHTWERK GLAS
Wie abgebildet, ca. 500 €

Grabstein Tipi | Urnengrabanlage mit Indianer-Zelt aus Migmatit

Profilbild des Grabsteingestalters Bertolt J. Schoene von SCHOENE STEINE
SCHÖNE STEINE
Preis auf Anfrage

Nicht das passende Grabmal dabei?

Diese Seite zeigt lediglich aus­gewählte Arbeiten vom Typ „Urnengrabsteine”. Für eine noch breitere Auswahl folgen Sie dem Link zu unserer um­fassenden Grabstein-Galerie.

Den richtigen Urnengrabstein finden

Im Normalfall hat eine Urnengrabstätte kleinere Maße als eine Sarggrabstätte. Das bedeutet aber keineswegs, dass die gestalterischen Möglichkeiten limitiert sind. Im Gegenteil. Fast jeder Grabstein-Entwurf kann auf die Dimension eines Urnengrabs angepasst werden. Darüber hinaus gibt es beim Urnengrab die Chance, das Grabmal, um eine entsprechend gestaltete Grababdeckung zu erweitern und so einen besonders plastischen Effekt zu erzielen (beispielsweise beim Grabstein „Wegbegleiter“ von Kleiner Natursteine oder dem Grabmal „Ewiges Licht“ von grabmalanders.de).

Ob modern oder klassische, auffällig oder dezent, ausgefallen oder schlicht – auf dieser Seite finden Sie eine große Auswahl an schönen Urnengrabsteinen von unterschiedlichen Grabmalgestaltern. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Welche Arten von Urnengräbern gibt es?

Die Zahl der Urnenbeisetzungen steigt von Jahr zu Jahr. Im Vergleich zur klassischen Sargbestattung liegt der Anteil in Deutschland mittlerweile bei knapp 80%. D.h. vier von fünf Beisetzungen finden heute als Feuerbestattung statt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Während geographische Distanzen in vielen Familien wachsen, bröckeln religiöse und kulturelle Ansichten bzw. Konventionen. Denn Friedhöfe sind immer auch Spiegel des gesellschaftlichen Wandels.

Die unterschiedlichen Motive für eine Urnenbeisetzung, haben eine Reihe von Bestattungsformen hervorgebracht. Jede davon hat ihre Charakteristika. Eventuelle Vor- oder Nachteile liegen im Auge des Entscheiders. Eine Übersicht:

  • Urnenreihengräber
    Wie der Name vermuten lässt, werden die Grabstätten hier nebeneinander, also in Reihe angelegt. Dabei wird stets das nächstfreie Urnengrab vergeben. Man hat also keinen Einfluss auf die Lage. Auch in anderen Punkten ist das Reihengrab weniger flexibel. So gibt es oft klare Vorgaben für die Grabgestaltung. Eine weitere Urne darf nicht im selben Grab beigesetzt werden. Die Ruhezeit beträgt oft zwischen 15 und 20 Jahren und kann nicht verlängert werden. Nach Ablauf wird die Grabstätte aufgelöst.

  • Urnenwahlgräber
    Das Wahlgrab bietet mehr Spielräume. Lage und Größe sind hier frei wählbar. Auch bei der Grabgestaltung in Form von Grabstein und Bepflanzung gibt es weniger Einschränkungen. Je nach Nutzungsrecht können mehrere Urnen in einem Wahlgrab beigesetzt werden. Darum eignet es sich auch als Doppel- oder Familiengrab. Folgerichtig kann die Ruhefrist nach Ablauf verlängert werden. Im Schnitt liegt sie bei 20 bis 30 Jahren.

  • Urnenrasengräber
    Das Rasengrab oder Wiesengrab verzichtet auf eine individuell gestaltete Grabstätte. Die Urne wird stattdessen auf einer Rasenfläche im Friedhofsgelände beigesetzt. Zur Kennzeichnung wird lediglich eine Grabplatte angebracht. Die fortwährende Pflege der Anlage liegt in den Händen der Friedhofsverwaltung. Somit ist das Rasengrab eine besonders pflegeleichte Alternative, die gerne gewählt wird, wenn es keine Angehörigen mehr gibt oder diese weit entfernt leben.

  • Anonyme Urnengräber
    Das anonyme Grab befindet sich ebenfalls auf einer gemeinschaftlichen Fläche, die von der Friedhofsverwaltung gepflegt wird. Im Gegensatz zum Rasengrab findet hier jedoch keine Namennennung statt. Die Beisetzung erfolgt ohne Trauergäste, sodass weder Angehörige noch Bestatter den genauen Liegeort der Urne kennen. In der Regel dürfen auf dem Grabfeld keine Blumen oder Kerzen abgelegt werden. Dafür gibt es einen ausgewiesenen Ort in unmittelbarer Nähe.

  • Baumgräber
    Bei der Baumbestattung wird die Asche des Verstorbenen im Wurzelwerk eines Baumes beigesetzt. Dabei kommt eine biologisch abbaubare Urne zum Einsatz. In Deutschland gibt es mittlerweile rund 200 Bestattungswälder (z. B. FiedWald oder RuheForst). Doch auch immer mehr städtische Friedhöfe mit entsprechendem Baumbestand bieten die naturnahe Bestattungsform an. Die Kennzeichnung erfolgt normalerweise mit einer Plakette oder einem schlichten Liegestein.

Wie groß ist ein Urnengrabstein?

Die Maße einer Urnengrabstätte bzw. eines Urnengrabsteins variieren von Friedhof zu Friedhof, teilweise sogar zwischen verschiedenen Bereichen innerhalb eines Friedhofs. Aufschluss darüber gibt die Friedhofssatzung, in der die jeweiligen Richtlinien festgehalten sind. Leider ist diese nicht immer online abrufbar. Im Zweifel empfiehlt es sich Kontakt zur entsprechenden Friedhofsverwaltung aufzunehmen.

Ungeachtet dieses „Flickenteppichs“ kann man sagen, dass eine Urnengrabstätte meist kleiner ausfällt als eine klassische Sarggrabstätte. Gängige Größen von Urnengräbern bewegen sich zwischen 80×80 cm und 100×100 cm. Kleine Grabstätten beginnen bei 40×40 cm, während größere (z. B. Familien-Urnengräber) bis zu einer Länge von 120 cm reichen können.

Doch nicht nur die Grundfläche der Grabstätte unterscheidet sich. Auch für Eigenschaften wie Höhe, Material und Beschaffenheit des Grabmals werden in Friedhofssatzungen teils sehr spezifische Anforderungen formuliert. Klingt mühselig? Ist es auch! Die gute Nachricht aber lautet: So genau müssen Sie das gar nicht recherchieren. Üblicherweise übernimmt diese Aufgabe Ihr Grabmal-Anbieter (z. B. ein Steinmetz oder Bildhauer). Sollten Sie sich bereits vor Kontaktaufnahme mit einem Gestalter über die Regularien Ihres Freidhofs informieren wollen, sind wir von MEMOREAN.com ebenfalls gerne dabei behilflich.

Was kostet ein Urnengrabstein?

Der Preis eines Urnengrabsteins ist abhängig von Faktoren wie Größe, Material und Design. Auch die Anzahl an zu gravierenden Buchstaben oder die Transportstrecke können in die Kalkulation des Anbieters einfließen. Dementsprechend kommt es zu teils großen Preisunterscheiden.

Im Schnitt fallen für einen stehenden Urnengrabstein Kosten zwischen 1.000€ und 5.000€ an. Bei billigen Angeboten handelt sich jedoch meist um industriell produzierte Importware (z. B. aus China oder Indien). Individuell gestaltete Grabmale von heimischen Handwerksbetrieben starten nach unserer Erfahrung bei 2.000€ und reichen bis zu 8.000€. Sehr aufwendige Arbeiten aus besonders edlen Materialien können noch darüber liegen.

Eine preiswerte Alternative sind liegende Urnengrabsteine. Sie werden wahlweise als Liegesteine, Grabkissen oder Grabplatten bezeichneten und sind bereits ab wenigen hundert Euro erhältlich. Der günstigere Preis resultiert zum Teil aus der Tatsache, dass hierbei keine echte Montage erforderlich ist, da das Grabmal schlichtweg auf die Grabstätte gelegt wird. Zudem muss abermals erwähnt werden, dass die einfachen Standardformen aus poliertem Granit (wie z. B. das „Grab-Herz“ oder das „Grab-Buch“) in aller Regel aus fernöstlicher Serienfertigung stammen. Für einen handwerklichen Liegestein sollten Sie daher eher mit 1.000€ aufwärts rechnen.